Artenschutzprojekte

Wir haben uns entschieden, das Spendenaufkommen aus jeder Ausstellung jeweils in ein Projekt oder eine Organisation zu investieren, die dann mit der Ausstellung wechseln wird.

 

Den Anfang macht "Tigers Forever" von Panthera, weil:

  • aus der Idee, aus dem Verkauf eines Tigerbildes einen Teil des Erlöses für den Erhalt der Tiger zu spenden, das Projekt Felidae geboren wurde
  • der Tiger zu den 8 Katzenarten gehört, die die IUCN als "stark gefährdet" einstuft
  • unsere erste Ausstellungs-Location der Tigerpark war. 

Juni 2016, Ausstellung in Schönberg: Das erste Bild wurde verkauft ("Sandkatze" von Bianca Leidner). 100.- Euro gehen an Tigers Forever von Panthera.

 

Auswahlkriterien

Unsere Auswahl treffen wir anhand von ausgewählten Kriterien. Die unten stehenden Links gehören Organisationen, die auf uns einen guten Eindruck gemacht haben. Die Liste ist nicht vollständig und wird im Laufe der Zeit noch erweitert werden.

 

Unsere Checkliste für gute Natur- und Artenschutzarbeit: 

-  Was tun die Organisationen konkret vor Ort?

-  Kommt das Geld wirklich den Tieren und der Natur vor Ort zugute oder wird der größte Teil für

   Werbezwecke aufgewendet?

-  Sind die Aktionen wissenschaftlich begleitet? Gibt es ein Monitoring der Populationen oder

   weitere Untersuchungen, die den Erfolg der Maßnahmen dokumentieren?  

-  Gibt es Konzepte und Referenzen für den langfristigen Erfolg? Arbeiten sie nachhaltig?

-  Wird die lokale Bevölkerung mit eingebunden? Wir sitzen alle in einem Boot; Naturschutz, der sich über

   die Bedürfnisse der Menschen vor Ort hinwegsetzt, kann auf Dauer nicht funktionieren.


Linkliste Artenschutz für Katzen

Korridore zur Vernetzung unserer Wälder, um den genetischen Austausch zwischen Populationen der europäischen Wildkatze (Felis silvestris silvestris) zu ermöglichen. Träger: BUND

 

Erster erfolgreicher Wiederansiedelungsversuch für die größte europäische Katze im Nationalpark Harz (Lynx lynx).

 

Der Pardelluchs (Lynx pardinus) verdient unsere besondere Aufmerk

samkeit, da er mit weniger als 150 adulten Exdemplaren eine der am stärksten bedrohten Katzenarten weltweit ist. (Seite auf spanisch und englisch)

 

Iberian Lynx ExSitu Conservation Programme:

captive breeding, genetic and demographic management of the captive population, management of a Biological Resources Bank, preparing captive-born animals for release, as well as capacity building, education, and outreach efforts. (Englisch & Spanisch).

 

"The Felidae organization is a resourceful, passionate and dedicated team of conservationists who are working to safeguard global eco-systems, with felid species as natural world guardians."

 

Weltweit operierende Organisation zum Schutz großer Raubkatzen

 

Strategischer Artenschutz: Erhaltung der Populationen in sogenannten "key sites".

 

Amur Leopard and Tiger Alliance: setzt sich besonders für den Amur-Leopard (Panthera pardus orientalis) ein, von dem es nur noch 40 Exemplare gibt.